Fragen und Antworten
FAQ-Liste:

Pubertät / Menstruation / medizinische Fragen
Frage: Keine Blutung mehrlesen

Alter: 18
Geschlecht: weiblich
Guten Tag
Ich habe eine Frage, nämlich bin ich nun schon 40 Tage mit meinen Tagen überfällig, sprich meine letzte Periode ist schon 10 Wochen her. Einen Schwangerschaftstest habe ich gemacht, dieser war negativ. Was könnte es noch für Gründe geben und sollte ich mir Sorgen machen?
Mit freundlichen Grüssen und Vielen Dank zum Voraus.

Antwort:

Sehr geehrte Frau X
Das kann unterschiedliche Ursachen haben, wenn die Blutung nicht kommt. 10 Wochen ist doch schon lange, da wäre es doch sinnvoll, sich einmal untersuchen zu lassen. Einige Ursachen kann ich Ihnen hier aufzählen:
• Das Problem kann vom Eierstock aus kommen, zum Beispiel kann das eine Zyste sein, die Hormone produziert und damit die normale Blutung verhindert.
• Es kann sich um ein grundsätzlich hormonelles Problem handeln, wenn Sie z.B. immer wieder längere Zyklen haben.
• Es kann sich aber auch um ein Problem in der Regulierung handeln, also auf Ebene der Hirnanhangsdrüse.
• Das häufigste ist die Schwangerschaft als Ursache, aber das haben Sie ja schon überprüft.
Die hier aufgezählten Ursachen sind an sich nicht gefährlich, sollten aber erkannt werden und allenfalls ist eine Therapie sinnvoll bzw. nötig. Daher empfehle ich Ihnen, sich bei der Frauenärztin zur Untersuchung anzumelden.
Liebe Grüsse und alles Gute
Dr. Ruth Draths

Frage: Brust noch nicht gewachsenlesen

Alter: juenger als 13
Geschlecht: weiblich
Guten Tag
Meine Brüste wachsen noch nicht. Ich bin 12 Jahre alt. Die anderen haben schon Brüste und lachen mich teilweise aus!
Was soll ich tun?

Antwort:

Liebe K.
Ich kann das gut verstehen, dass dich das beschäftigt wegen der Brust. Denn das sieht man ja, wenn sie noch nicht zu wachsen begonnen haben. Es ist aber ganz normal, dass es bei den einen früher und bei den anderen später kommt. Mit 12 Jahren wäre es aber langsam an der Zeit, dass deine Brust zu wachsen anfängt. Daher würde ich dir gerne vorschlagen, ob du mal in meine Sprechstunde kommen möchtest, dann könnten wir das miteinander besprechen. Ich habe dann einige Fragen und es wäre gut, wenn deine Mutter dich begleiten könnte. Ich würde auch gerne einen Ultraschall machen, durch den Bauch, das tut nicht weh. Aber wir könnten so die Gebärmutter und Eierstöcke sehen und ich könnte dir so mehr sagen, wann das bei dir „losgehen“ wird. Gute Idee? Es wäre einfach wichtig, dass du dann zu Hause schon etwas trinkst und nicht mehr auf die Toilette gehst, da ich dafür eine volle Blase benötige, damit ich mit dem Ultraschall etwas sehen kann.
Falls ihr nicht in der Nähe von Luzern wohnt, kannst du mir auch schreiben, in welchem Kanton du wohnst, dann kann ich dir sonst eine Ärztin in deiner Nähe empfehlen, falls der Weg nach Luzern zu weit ist. Es ist wichtig, dass es eine Frauenärztin ist, die sich mit der Untersuchung von Kindern und Jugendlichen auskennt (Jugendgynäkologin). Da kann ich dir gerne jemanden empfehlen.
Liebe Grüsse und alles Gute
Dr. Ruth Draths

Frage: Neu unregelmässige Periodelesen

Alter: 16
Geschlecht: weiblich
Guten Tag!
Meine Frage ist folgende:
Ich habe mit ca. 11/12 Jahren meine Periode bekommen. Ich hatte sie immer regelmässig, bis etwa mit 15 Jahren. Da gab es Zeiten an denen sie sich bis etwa 5 Tage verspäteten. Da ich bis dahin noch mit keinem Jungen Sex hatte, machte ich mir keine Sorgen. Ich hatte mein erstes Mal vor gut einem halben Jahr (wir haben mit Kondom verhütet), habe aber seitdem auch keinen Geschlechtsverkehr mehr gehabt. Nun kommen meine Tage seit den letzten 2 Monaten wieder 5 - 7 Tage verspätet - aber sie kommen. Es kann nicht sein das ich schwanger bin aber ist es normal das man mit 16 seine Periode unregelmässig hat? Ich habe gelesen das sich die Tage bei Stress verspäten. Ich habe sehr viel zu tun in der Schule, schlafe schlecht und habe letztens auch viel Kopfschmerzen und fühle mich manchmal etwas "schwach"... Könnte es auch an dem liegen?
Liebe Grüsse und Danke für die Antwort

Antwort:

Hallo
Eine Verschiebung des Rhythmus von 4 Wochen auf 5 Wochen ist an sich nicht ein Grund zur Beunruhigung. Die Periode ist bei vielen Frauen nicht auf den Tag genau, sie darf ruhig ein wenig unregelmässig sein. Und eine Verspätung von 5-7 Tagen liegt da durchaus drin. Es wäre aber sinnvoll, das etwas im Auge zu haben, ob sich die Abstände mit der Zeit noch verlängern, oder ob ab und zu eine Periode wegbleibt, also dann ein Abstand von 6 oder 8 Wochen auftritt. Das wäre dann doch ein Grund, beim Frauenarzt einmal eine Untersuchung machen zu lassen. Stress kann die Periode beeinflussen, aber Stress hat eben auf unseren ganzen Körper Auswirkungen. Daher kann auch der Kopfschmerz, Müdigkeit, etc. damit zusammenhängen. Kann aber auch einmal wegen einem Eisenmangel sein. Wenn es bleibt, würde ich mal beim Hausarzt das Blut untersuchen lassen.
Liebe Grüsse und alles Gute
Dr. Ruth Draths

Verhütung
Frage: Pille oft vergessenlesen

Alter: 17
Geschlecht: weiblich
Hallo
Ich vergesse meine Pille sehr häufig, trotz Erinnerung, etc.
Daher habe ich regelmässig Angst - trotz Kondom - dass ich schwanger werde.
Ich denke für mich wäre es sehr geeignet ein Stäbchen unter die Haut einzufügen. Ist dies sicher? Und für wie lange schützt das? Oder gibt es noch andere Möglichkeiten?
Ich wäre um eine schnelle Antwort sehr dankbar.

Antwort:

Liebe R.
Das Stäbchen unter die Haut (Name: Implanon) ist ein sehr sicheres Verhütungsmittel, eigentlich das sicherste, das es gibt, denn wenn es mal unter der Haut liegt, kann man ja nichts mehr vergessen, es wirkt einfach. Es bleibt für drei Jahre, dann wird es entfernt, und wenn man möchte, direkt ein neues Stäbchen gelegt. Es hat auch Nachteile, bei einigen Frauen werden die Blutungen sehr unregelmässig und können stören. Das kann die Frauenärztin noch genauer erklären. Für Sie wäre eventuell auch der Nuva-Ring ein Methode? Der bleibt für drei Wochen in der Scheide, immer nach vier Wochen muss der neue Ring eingelegt werden, da muss man auch nicht jeden Tag daran denken. die Verhütung ist so sicher wie mit der Pille (beim Stäbchen noch sicherer). Eine andere Möglichkeit ist die Spirale, entweder mit Hormonen oder mit Kupfer. Es gibt jetzt neu eine kleine feine Hormonspirale (Name: Jaydess), die ist extra für junge Frauen, die noch nie geboren haben. Jede Verhütungsmethode hat Vor- und Nachteile Am besten lassen Sie sich bei ihrer Frauenärztin beraten. Liebe Grüsse und alles Gute
Dr. Ruth Draths

Frage: Schmierblutungen unter der Pillelesen

Alter: 17
Geschlecht: weiblich
Guten Abend
Trotz gewohnter Pilleneinnahme (befinde mich also auch nicht in der Pause, Packung noch halbleer/halbvoll) habe ich seit ein paar Tagen blutigen Ausfluss (aber keine "normalen" Blutungen wie bei der Mens).
Zum Einen hatte ich sehr grossen Stress - kann das einen Zusammenhang haben?
Zum Anderen musste ich drei Tage Antibiotika einnehmen wegen einer Grippe (aus Unsicherheit ob der Schutz noch gewährleistet ist, dann zusätzlich mit Kondom verhütet), die leichten Blutungen sind erst nach beendigender Einnahme des Antibiotikas, etwa 1-3 Tage später aufgetreten.
Stimmt etwas nicht mit mir oder besteht ein Zusammenhang mit den genannten Gründen? Und wie soll ich weiter vorgehen?
Ich danke für eine Antwort.

Antwort:

Hallo P.
Der blutige Ausfluss, oder auch eine Schmierblutung, kann durchaus durch die beiden Faktoren, Stress oder auch Medikamenteneinwirkung, bedingt sein. Hatten Sie durch die Antibiotika oder die Grippe auch etwas Durchfall? Dann ist die Aufnahme des Medikamentes in den Körper vermindert. Sie haben jedenfalls richtig gehandelt, die Pille weiterzunehmen und zusätzlich zu verhüten. Falls die Pillenpause noch nicht begonnen hat, können sie direkt mit dem neuen Päckli anfangen, also ohne Pause. Das erhöht dann noch die Sicherheit. Die Pause machen Sie dann am Ende der nächsten Packung. Falls Sie nun schon in der Pillenpause sind, fahren Sie ganz gewohnt mit der Pille fort. Für die Zukunft: bei Antibiotika-Einnahme empfehle ich die Anwendung des Kondoms 7 Tage über die letzte Einnahme des Medikamentes hinaus.
Liebe Grüsse und alles Gute
Dr. Ruth Draths

Frage: Kondom nötig trotz Pille?lesen

Alter: 16
Geschlecht: männlich
Liebe Frau Dr. Draths
Ich habe seit etwa 10 Wochen meine erste Freundin. Wir haben uns schon Gedanken darüber gemacht, miteinander zu schlafen. Es wäre für uns beide das erste Mal. Ich habe nun von ihr erfahren, dass sie mit Pille und Kondom verhüten will. Die Pille als Schutz vor einer Schwangerschaft und das Kondom gegen Geschlechtskrankheiten. Dies hat sie so in der Schule gelernt und von drei anderen Paaren mitbekommen. Sie will jedoch nicht nur das Kondom gebrauchen, da es in ihren Augen zu unsicher ist. In meinen Augen ist dies ein wenig zu viel des Guten. Weder bei ihr noch bei mir sind irgendwelche seltsamen Symptome erkennbar, die auf eine Geschlechtskrankheit schliessen lassen. Und ich schliesse mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit aus, dass ich oder sie HIV-positiv ist. Das würde man sicher irgendwie merken. Ich will aber lieber auf Nummer sicher gehen und mir noch Ratschläge einholen. Also meine konkrete Frage: Ist es möglich, unbemerkt eine Geschlechtskrankheit oder Aids zu haben, ohne vorher sexuelle Kontakte gehabt zu haben? Reicht ein Kondom oder die Pille? Oder lieber beides?
Vielen Dank für eine Antwort.

Antwort:

Hallo K.
Das ist aber sehr gut, wie ernst ihr beide das überlegt. Ihr beide habt mit euren Überlegungen Recht, denn es gibt verschiedenen Punkte zu bedenken: zuerst von deiner Seite:
- Wenn ihr beide noch keinen anderen Partner gehabt habt, dann könnt ihr euch kaum mit einer sexuell übertragbaren Erkrankung angesteckt haben. Daher wäre es logisch, sich nicht zusätzlich mit Kondom zu schützen, jedenfalls solange ihr euch gegenseitig treu seid.
- Falsch ist die Annahme, dass man irgendwelche Symptome bemerken würde, wenn man angesteckt wäre. Leider ganz im Gegenteil: Diese Infektionen (HIV, Chlamydien, etc.) bleiben eben ganz lange unbemerkt, oft über viele Jahre, aber man ist in dieser Zeit ansteckend. Das ist das Heimtückische daran: man weiss es nicht (ohne Test), aber man gibt die Infektion weiter, und zwar genau der Person, die man liebt. Deshalb empfehlen wir Ärzte grosszügig einen Test zu machen (HIV-Test), wenn man ein Risiko eingegangen ist. Aber nur dann, nicht in eurer Situation, denn woher solltet ihr euch angesteckt haben?
Was spricht aber für das Kondom: vieles!
- Keine Verhütungsmethode ist 100% sicher. Auch die Pille nicht. Sie ist eine sehr sichere Methode, hat aber, das ist in der Natur eben so, dennoch Versager. Daher empfehle ich allen jungen Paaren, zwei Methoden zu kombinieren, denn eine Jugendschwangerschaft ist doch etwas sehr Belastendes.
- Wenn man einmal eine Pille vergessen hat, wenn man Medikamente einnehmen muss oder Erbrechen/Durchfall hat, immer und bei jeder Unsicherheit: bitte das Kondom zusätzlich verwenden. Das Kondom wird sicherer, je geübter ein Paar damit ist. Daher sollte man zu Beginn der Beziehung das Kondom verwenden, auch um zu üben, um die Pille zu testen, und in der Anwendung sicherer zu werden. Viele Paare lassen es später weg, nutzen es aber, sobald eine Unsicherheit auftritt. Und man kann es auch gut ins Liebesspiel einbauen, so dass es nicht stört. Aber wie ihr beide das am liebsten möchtet, müsst ihr herausfinden. Eine Untersuchung hat gezeigt, dass junge Frauen am zufriedensten sind, wenn beides angewendet wird, warum wohl? Vermutlich, weil sie sich dann am sichersten fühlen. Daher würde ich euch auch dazu raten.
Liebe Grüsse Dr. Ruth Draths

Sexualität
Frage: Bluten und Schmerzen beim Sex lesen

Alter: 16
Geschlecht: weiblich
Guten tag
Ich habe ein kleines Problem das mir etwas Angst macht. Ich habe vor ca. 3 Wochen zum ersten Mal mit meinem Freund geschlafen. Es hat ziemlich stark geblutet. Ich nehme die Pille, weiss daher dass ich meine Tage zu dieser Zeit nicht hatte, trotzdem blutet es manchmal immer noch. Die nächsten Male hat es nicht mehr geblutet. Doch letztens hat es wieder geblutet als wir miteinander geschlafen haben. Ist das normal?
Liebe Grüsse

Antwort:

Liebe S.
Die Blutung kommt, soweit ich das „von ferne“ beurteilen kann, vom Scheideneingang. Das ist das sogenannte Jungfernhäutchen, das beim ersten Mal gedehnt wird und dann häufig einreisst. Auch bei den weiteren Malen kann es noch gedehnt werden und wieder etwas reissen. Je nach Form und Grösse des Scheideneingangs gibt es dann eine etwas unterschiedliche Form. Manchmal reisst es auch viel später noch etwas, z.B. bei einer neuen Stellung. Wenn es nur leicht blutet, müssen Sie sich deshalb nicht sorgen. Kommt aber etwas Neues hinzu (Schmerzen, auffälliger Ausfluss), dann würde ich einmal einen Frauenarzt aufsuchen.
Liebe Grüsse und alles Gute
Dr. Ruth Draths

Schwanger oder nicht?
Frage: Schwanger oder nicht?lesen

Alter: 17
Geschlecht: weiblich
Hallo zusammen
Zurzeit nehme ich meine Pille. Am Freitag (11. Pille) ist mir ein kleines Missgeschick passiert, und zwar habe ich die Pille vergessen zu nehmen. Am nächsten Tag habe ich sie nicht nachgenommen da ich meinte ich könnte sie abbrechen da ich ja schon in der 2. Woche bin. Am Sonntag hatte ich dann Geschlechtsverkehr (ohne Kondom und ohne Pille). Am Montagmorgen beim Aufstehen fing ich plötzlich an zu bluten. Es sah aus als hätte ich meine Tage. Doch dann stellte es sich heraus, dass ich Zwischenblutung habe, welche wahrscheinlich der Abbruch der Pille verursachte. Ich ging dann auch zum Frauenarzt die machten dann einen Schwangerschaftstest (negativ). Auch die Ärztin sagte mir es sei normal mit der Zwischenblutung und sagte ich müsse 2 Wochen mit zusätzlich einem Kondom verhüten, auch weil ich ja zurzeit kein Verhütungsmittel einnehme. Gestern (Mittwoch) habe ich bei meinem Freund geschlafen und wir hatten Geschlechtsverkehr (dummerweise ohne Kondom). Im Moment fühle ich mich sehr schlapp, esse sehr viel Schokolade (ich esse sehr selten Schokolade normalerweise), muss oft auf die Toilette und bin ziemlich launisch! Kann es sein das ich Schwanger bin? Ist es möglich dass ich noch geschützt bin? Ab wann kann, oder sollte ich einen Test machen? Ich hoffe ihr könnt mir schnell eine Antwort zurück schreiben.

Antwort:

Liebe B.
Das spricht überhaupt nicht für eine Schwangerschaft, da können Sie ganz beruhigt sein. Ich rate Ihnen, keinen weiteren Schwangerschaftstest zu machen, sondern den Termin beim Frauenarzt abzuwarten. Die Pille ist eine sehr sichere Verhütung.
Mit freundlichen Grüssen
Dr. Ruth Draths

Frage: Kann ich schwanger sein?lesen

Alter: 17
Geschlecht: weiblich
Guten Tag
Ich habe eine Frage. Ich habe vor ca. 5 Monaten mit meinem Freund geschlafen er ist aber nicht in mir gekommen. Ich nehme regelmäßig die Pille. Habe weder erbrochen noch Durchfall gehabt. Ich habe Unterleibschmerzen und eine Kopfschmerztablette genommen aber diese haben laut Apothekerin keinen Einfluss auf die Pille. Ich habe auch in der Pillenpause vor einem Monat nach dem GV meine Abbruchblutung bekommen aber diese scheint ja kein sicheres Zeichen für keine Schwangerschaft zu sein. Ich habe mir auch gleich einen Schwangerschaftstest geholt, den ich vor einer Woche gemacht habe. Der Test war negativ und nun stehe ich kurz vor meiner zweiten Blutung nach dem GV. Ich habe aber trotzdem Angst dass ich schwanger sein könnte. Ich habe aber keinen Heißhunger oder andere Anzeichen. Ich muss nur oft auf Toilette aber ich trinke ja auch viel so wie immer. Der Frauenarzt hat erst in drei Wochen einen Termin. Ich habe außerdem ein bisschen Unterleibschmerzen und bin manchmal zickig. Das bin ich aber vor den Tagen immer. Was denken Sie? Wie wahrscheinlich ist so etwas trotz regelmäßiger Pilleneinnahme und negativem Schwangerschaftstest nach ca. 1 Monat nach GV und bereits eingetretener Blutung?

Antwort:

Hallo
Sie hatten nun zwei Mal Verkehr ohne Schutz, daher können Sie schwanger sein bzw. eine Befruchtung kann stattgefunden haben. Wenn man die Pille vergisst, kann es zur Eireifung kommen und zu einem Eisprung. Dann kann man schwanger werden. Aber die Schwangerschaft ist nicht sofort nachweisbar sondern erst, wenn sich die befruchtete Eizelle in der Gebärmutter einnistet. Sie hatten zwei Risiken und daher ist dies möglich. Nehmen sie jetzt noch die Pille oder haben sie diesen Zyklus abgebrochen? In jedem Fall: diesen Zyklus Kondom, warten bis zur Periode. Bei normaler Blutung am ersten Tag wieder mit der Pille starten, ansonsten normal nach Pillenschema. Falls keine Blutung eintritt: nochmals ein Schwangerschaftstest. Das Risiko vom Mittwoch kann frühestens in zwei Wochen zur Schwangerschaft führen (im Schwangerschaftstest). Also: das Schokoladeessen hat nichts damit zu tun, aber schützen wäre sinnvoll. Es wäre wohl sinnvoll, wenn Sie sich von der Frauenärztin beraten lassen, welche andere Verhütungsmethoden für Sie in Frage kommen (z.B. Ring, Patch, Stäbchen, Spirale).
Liebe Grüsse Dr. Ruth Draths

Frage: Pille danach? lesen

Alter: 15
Geschlecht: weiblich
Hallo
Ich hatte gestern zum wiederholten mal Sex mit meinem Freund. Mit dem Kondom war alles in Ordnung, deswegen mach ich mir keine Sorgen, aber er ist etwas auf das Bett gekommen bevor wir das Kondom angezogen haben. Ich hab da aus versehen reingefasst und hab dann ein paar Minuten später als ich ihm beim einführen geholfen hab zumindest meine Schamlippen berührt, jetzt hab ich Angst dass da Spermien überlebt haben könnten und ich schwanger sein könnte. Ich nehm die Pille noch nicht, also denk ich es könnte durchaus möglich sein. Vor allem auch da ich wohl in nächster Zeit meinen Eisprung bekomme oder ihn sogar schon habe. Bitte helfen sie mir schnell.

Antwort:

Liebe S.
Das ist zwar unwahrscheinlich, dass sich so eine Schwangerschaft daraus ergibt, aber ich kann das auch nicht 100% ausschliessen. Daher würde ich, wenn du möglichst sicher gehen willst, doch die Pille danach empfehlen. Falls du sie nehmen möchtest, sollst du möglichst rasch in die Apotheke gehen.
Liebe Grüsse und alles Gute
Dr. Ruth Draths

Frage: Schwanger?lesen

Alter: 17
Geschlecht: weiblich
Hallo, ich hatte vor ca. 2 Wochen Petting mit meinem Freund, er lag auf mir und ich hatte meine Hose an aber er war nackt und kam auch zum Orgasmus, seine Spermien kamen auf meine Hose. Vor lauter Angst habe ich die Pille danach genommen und nun eine Blutung bekommen, ich weiss nicht ob es eine Abbruchsblutung der Pille ist oder meine Periode. kann man überhaupt durch diese Situation schwanger werden????

Antwort:

Hallo
Nein, so können Sie nicht schwanger werden. Das ist sicher eine Blutungsstörung durch die Pille danach verursacht. Diese wäre wohl nicht nötig gewesen, aber es war ja vielleicht auch eine Beruhigung. Die Pille danach kann oft zu einer Verschiebung der Periode führen, dann kommt sie entweder zu früh oder zu spät. Das ist aber nicht gefährlich, ab dem nächsten Zyklus sollte sich das wieder einstellen.
Liebe Grüsse Dr. Ruth Draths

Frage: Bin ich schwanger?lesen

Alter: 14
Geschlecht: weiblich
Hallo
Ich brauche dringend Hilfe, ich hab grosse Angst, dass ich schwanger bin. Ich hab die letzte Woche fast jeden Tag mit meinem Freund geschlafen ohne Kondom oder Pille, Aber er ist nicht gekommen.
Ich sollte jetzt nächste Woche meine Tage bekommen aber hab jetzt schon starke Unterleibschmerzen. Ich hab meine Tage sehr unregelmäßig, deswegen wollte ich auch schon zum Frauenarzt und mir die Pille holen - das hat auch meine Mutter gesagt, doch sie weiss nicht das ich mit meinem Freund geschlafen habe und ich will nicht auf diesen Stuhl beim Frauenarzt ich schäme mich da ein bisschen und ich will nicht, dass die Ärztin meiner Mutter sagt, das ich keine Jungfrau mehr bin - doch steht die Frage jetzt immer noch im Spiel, kann es sein das ich jetzt schwanger bin?
Danke für die Antwort im vorraus.

Antwort:

Hallo F.
Natürlich kann es sein, dass du schwanger bist, wenn du ohne Verhütung mit deinem Freund geschlafen hast. Das ist wirklich ein grosses Risiko. In deinem jungen Alter wäre eine Schwangerschaft sicher problematisch, daher ist eine sichere Verhütung ganz wichtig. Du musst keine Angst haben vor der Frauenärztin, es ist nicht schlimm, dahin zu gehen. Sag ihr, dass es das erste Mal ist und dass du ein bisschen Angst hast.
Das komische Gefühl, dass man sich schämt auf dem Stuhl, das geht ganz rasch weg, das ist nur, weil es ungewohnt ist. Eigentlich braucht die Frauenärztin dich gar nicht zu untersuchen, wenn du nicht schwanger bist, und sie dir nur die Pille gibt. Ausser natürlich, wenn du immer noch Bauchschmerzen hast, dann muss sie schon schauen, woher die Schmerzen kommen. Ich wünsche dir jedenfalls alles Gute, viel Mut und dass ihr beide in Zukunft gut schaut, dass du nicht schwanger wirst. Denn dein Freund sollte das Kondom anwenden, wirklich! Denn es ist wichtig, sich doppelt zu schützen und er soll ruhig auch etwas dazu beitragen.
Liebe Grüsse
Dr. Ruth Draths