Was ist das Ziel von firstlove?

firstlove möchte mit frauenärztlicher Information und Beratung zu Verhütung ungewollter Schwangerschaften und zur HIV-Prophylaxe beitragen und für Jugendliche den Zugang zum Frauenarzt erleichtern. Für Jugendliche ist es oft schwierig, sich verlässliche Informationen zu heiklen Themen wie Liebe, Sexualität und Verhütung zu beschaffen und zu entscheiden, ob bei einem bestimmten Problem eine Konsultation beim Frauenarzt nötig ist. firstlove bietet allen Interessierten die Möglichkeit, sich mit diesen Fragen zu beschäftigen und sich bei Bedarf direkt an die Frauenärztin zu wenden. Durch die Seite mit den häufigsten Fragen und Antworten (FAQ) erfahren Jugendliche, welche Fragen Gleichaltrige der Frauenärztin stellen und wie eine Beratung erfolgt. Damit ermöglicht firstlove einen niederschwelligen Zugang zu frauenärztlicher Beratung und leistet einen wichtigen präventiven Beitrag zur Jugendgesundheit.

Nur mit verbesserter Aufklärung und Anleitung der Jugend kann der zunehmenden Verbreitung von Geschlechtskrankheiten und dem Problem der Jugendschwangerschaften begegnet werden.

firstlove ist ein Präventionsprojekt für Jugendliche. Das Projekt umfasst diese Website mit Informationen rund um Pubertät, Sexualität und Verhütung, die E-Mail-Beratung und die FAQ-Seite. firstlove setzt sich in der Öffentlichkeit für unabhängige Information und Aufklärung über Jugendsexualität ein, bietet Aufklärungsunterricht an Schulen an, Weiterbildung für Lehrpersonen und Vorträge für Fachpersonen oder Eltern.