Sexualität

Sexuelle Lust

Petting und Selbstbefriedigung
Was bedeutet sexuelle Lust?
Lust ist etwas, was Menschen sehr unterschiedlich erleben. Die sexuelle Lust, das ist die Lust, die durch die Erregung der Geschlechtsorgane zustande kommt. Auch diese Lust wird von jedem Menschen anders erlebt und ist etwas sehr intimes. Den Höhepunkt der sexuellen Lust nennt man Orgasmus oder Höhepunkt. Auch der Orgasmus ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich, aber auch bei demselben Menschen hängt das Lustgefühl von vielen verschiedenen Faktoren ab. Der Orgasmus kann bei der Selbstbefriedigung, beim Petting und natürlich beim Geschlechtsverkehr erlebt werden, er kann aber bereits durch lustvolle Gedanken bzw. Phantasien hervorgerufen werden.

Selbstbefriedigung
Selbstbefriedigung bedeutet, sich selber sexuell zu erregen. Dabei kann sich das Mädchen am Kitzler oder der Junge am Penis so reiben, bis es zum Orgasmus kommt. Selbstbefriedigung ist nichts Schädliches, macht auch nicht krank und ist nicht unnatürlich. Das Bedürfnis nach sexueller Lust gehört zur Natur des Menschen.

Petting
Unter Petting oder "Vorspiel" versteht man das zärtliche, sexuelle Zusammensein von zwei Menschen, mit oder ohne Orgasmus, ohne dass es zum Geschlechtsverkehr kommt. Dabei kann der Junge Brust und Scheide seiner Freundin streicheln und umgekehrt streichelt und reibt das Mädchen das Glied ihres Freundes.
Man kann auch durch Petting schwanger werden. Das kann geschehen, wenn Samenflüssigkeit mit dem Finger in die Scheide oder an den Scheideneingang gebracht wird. Es ist also wichtig, die Hände zu waschen bzw. gut abzutrocknen, bevor die Scheide berührt wird.

Das erste Mal

Der erste Geschlechtsverkehr kommt oft ungeplant. Für einige ist es in einer festen Beziehung, bei andere mit einer Gelegenheitsbekanntschaft, für andere lange geplant in der Hochzeitsnacht. Wichtig ist, dass sich beide Partner das wünschen und keiner es später bereuen muss. Damit das gelingt, hier einige Tipps.
Vor dem Verkehr schon über Verhütung reden: Habt ihr ein Kondom dabei? Nimmst du schon die Pille oder eine andere Verhütungsmethode?
Beim Eindringen wird der Scheideneingang gedehnt, dabei kann das Jungfernhäutchen einreissen. Manchmal tut das etwas weh, bei einigen ist das ein stärkerer Schmerz, andere spüren gar nichts. Bei ca. der Hälfte der Frauen reisst das Jungfernhäutchen nicht, daher blutet es auch nicht, obwohl es das erste Mal für sie ist.
Wenn das Einführen schwierig ist, kann man mit etwas Gleitcrème oder Öl probieren, ob es besser geht. Sex muss aber gelernt werden, das klappt nicht immer beim ersten Mal. Oft geht es dann beim zweiten oder dritten Mal besser.
Der Orgasmus von Mann und Frau ist nicht gleich. Oft kommt der Mann rascher zum Höhepunkt, manchmal auch eher zu früh. Einige Frauen geniessen es mehr, mit der Hand befriedigt zu werden und kommen weniger während dem Verkehr zum Orgasmus. Wichtig ist, als Paar sich kennenzulernen und herauszufinden, was jedem gefällt.